Oktober 2016

Liebe Leserin,
lieber Leser,

unmittelbar vor der Frankfurter Buchmesse senden wie Ihnen unseren aktuellen Newsletter. Dieses Mal gibt es gleich zwei Ereignisse, die sich für das Bibelhaus mit der Buchmesse verbinden. Zum einen: Open Books, das Lesefest zur Buchmesse, können Sie mit Lesungen auch im Bibelhaus erleben. Zum anderen erscheint die revidierte Lutherbibel 2017, die Sie ab Verkaufsstart am kommenden Mittwoch auch in unserem Shop bekommen.

Es lohnt sich also auf jeden Fall, zu uns zu kommen - besonders dann, wenn Sie die Jubiläumsausstellung fremde.heimat.bibel. noch nicht gesehen haben. Bis zum 30. Dezember haben Sie noch die Gelegenheit dazu.

Mit den besten Wünschen aus dem Bibelhaus
Ihr Bibelhaus-Team


(1) Open Books: Lesungen zur Buchmesse im Bibelhaus

Open Books

Open Books ist das Lesefest zur Frankfurter Buchmesse. Gleich vier Autoren sind beim Lesefest vom kommenden Mittwoch bis Freitag, 19. bis 21. Oktober, im Bibelhaus zu Gast. Beatrice Onyele liest am Mittwoch 18 Uhr aus ihrem Buch "Chikwe es bleibt ein Traum". Die gebürtige Nigerianerin gehört zu den Protagonistinnen der Ausstellung fremde.heimat.bibel. Georg Diez liest um 20 Uhr aus dem Buch zum Lutherjahr 2017 "Martin Luther, mein Vater und ich".

Der Frankfurter Pfarrer Holger Wilhelm liest am Donnerstag um 18 Uhr aus seinem Buch „Gegen die Angst ‚dass die Gäst den Wirt vertreiben'". Es geht um Zuwanderung und Fremde in der Stadtgeschichte von Frankfurt am Main. Willi Winkler ist am Freitag ab 18 Uhr zu Gast mit seiner umfassenden Biografie "Luther". Alle Lesungen sind eintrittsfrei.  [mehr]

nach oben

(2) "Ketzer, Held, Antisemit?“ - Führungen zum Lutherbild im Wandel

Münze zum Reformationsjubiläum 1817

Mit den Auswirkungen der Reformation und dem unterschiedlichen Lutherbild durch die Jahrhunderte beschäftigt sich eine Reihe von Führungen im Oktober und November im Bibelhaus Erlebnis Museum. Die Führungen unter dem Reihentitel „Ketzer, Held, Antisemit? – Lutherbild im Wandel“ finden jeweils sonntags und donnerstags um 16 Uhr statt und gehören zum Begleitprogramm der Ausstellung fremde.heimat.bibel. In der Führung am Donnerstag, 27. Oktober, geht es um Reformationsjubiläen im Wandel der Zeiten von 1617 bis 2017. [mehr]

nach oben

(3) Endspurt: "fremde.heimat.bibel." noch bis zum 30. Dezember

fremde.heimat.bibel.

Noch bis zum 30. Dezember können Bibelhausgäste die Ausstellung fremde.heimat.bibel. erleben. Beim Einzelbesuch, mit Audioguide, in Führungen und im weiteren Begleitprogramm gibt es bis zum Schluss viel zu entdecken. Gäste begegnen in Videos sechs Menschen aus Afrika und Asien, für die Frankfurt eine neue Heimat geworden ist. Aus ihrer alten Heimat brachten sie die Bibel in ihrer Muttersprache mit. Die Reformation und die Bibelgesellschaften zu Beginn des 19. Jahrhunderts hatten an diesen Übersetzungen einen wesentlichen Anteil. Deshalb sind sie weitere Themen der Sonderausstellung. Die Ausstellung findet aus Anlass des 200. Jubiläums der Frankfurter Bibelgesellschaft statt.  [mehr]

nach oben

(4) Verkaufsstart der Lutherbibel 2017 am 19. Oktober

Lutherbibel 2017

Zehn Jahre dauerte die inhaltliche Bearbeitung durch eine Kommission der Evangelischen Kirche in Deutschland, 16.000 Bibelverse wurden verändert und das Satzbild komplett neu erstellt. Die revidierte Lutherbibel 2017 ist ein Projekt der Superlative. Am 19. Oktober ist jetzt der Erstverkaufstag der neuen Lutherbibel. Mehr über die Lutherbibel 2017 erfahren Sie auf der Website. Selbstverständlich können Sie die Bibel bei uns online anfordern und im Museumsshop des Bibelhauses kaufen.  [mehr]

nach oben

(5) „Gott im Gepäck?“ – Trialog im Bibelhaus

Um Religion, Heilige Schrift und Migration geht es im Bibelhaus in Vortrag und Podiumsdiskussion am Mittwoch, 16. November, 19 bis 21 Uhr unter der Frage „Gott im Gepäck?“. Referentinnen sind die Islamwissenschaftlerin Dr. Ayşe Başol, Esther Ellrodt-Freiman von der Jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main und Dr. Kornelia Siedlaczek von der Katholischen Erwachsenenbildung Frankfurt. Die Leitung des Trialogs hat Dr. Daniela Kalscheuer, Studienleiterin beim Frankfurter „Haus am Dom“. Die Veranstaltung findet in Kooperation der Katholischen Akademie, des Bibelhaus Erlebnis Museums, der Rabanus-Maurus-Akademie Frankfurt und des Religionspädagogisches Instituts Frankfurt der evangelischen Landeskirchen in Hessen statt. [mehr]

nach oben

(6) Haben Sie etwas Zeit für uns?

Sie möchten gerne ehrenamtlich tätig werden? Sie sind kommunikativ und lieben den Umgang mit Menschen? Und arbeiten gern in einer angenehmen Atmosphäre?

Wir würden uns freuen, Sie kennenzulernen. Das Bibelhaus Erlebnis Museum sucht ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Aufsicht und Besucherbetreuung. [mehr]

nach oben

(7) Tipps & Termine

LeseEule

LeseEule: Jetzt schnell die letzten beiden Termine sichern

„Zelt und Tempel – mein Haus hat viele Wohnungen. Wohnalltag in biblischen Zeiten“ heißt das Angebot des Bibelhauses im Begleitprogramm der Lese-Eule. Zwei Termine jeweils mittwochs am 16. und 23. November um 9 Uhr sind noch frei für Klassen vom 3. bis zum 13. Schuljahr. Klassen zahlen nur 2 Euro pro Schülerin und Schüler. Ob im Nomadenzelt mit Handmühle oder am Brunnen neben dem Haus am Hafen in Kapernaum – der Wohnalltag vor 2000 Jahren und früher ist im Bibelhaus Erlebnis Museum lebendig. Eine  Anmeldung ist erforderlich unter E-Mail: LeseEule@stadt-frankfurt.de. Die Frankfurter LeseEule ist eine internationale Kinder- und Jugendbuchausstellung, die immer im November im Frankfurter Römer ihre Tore für lesebegeisterte Kinder und Erwachsene öffnet.

Religionspädagogische Fortbildung zu Abraham/Ibrahim

Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede im Verständnis Abrahams/Ibrahims in Judentum, Christentum und Islam sind Thema einer religionspädagogischen Fortbildung am Mittwoch, 16. November, 17 Uhr bis 18.30 Uhr im Bibelhaus. Als eine der großen Menschheitserzählungen eignet sich die Abrahamsgeschichte nach den Erfahrungen der Veranstalter hervorragend für die Erarbeitung in der szenischen Wüstenzelt-Installation des Erlebnismuseums. [mehr]

Führungen im Advent

Von „Advent auf der Wartburg“ am Sonntag, 27. November, bis zu „Kaiser Augustus, die Volkszählung, Bethlehem und die Folgen“, am Donnerstag, 22. Dezember: In der Vorweihnachtszeit lassen sich in Führungen des Bibelhauses viele neue Dinge zur Zeit des Erwartens entdecken. Regelmäßig an Sonn- und Feiertagen bietet das Bibelhaus öffentliche Führungen an. Kinder- und Familienführungen starten jeweils um 15 Uhr, Führungen für Erwachsene um 16 Uhr. Während der Sonderausstellung fremde.heimat.bibel. wird zusätzlich donnerstags um 16 Uhr eine Erwachsenenführung angeboten. Die Themen sind dem Kalender zu entnehmen.

Impuls

Ins Gespräch kommen über die Bibel

Die zentrale Botschaft der Bibel auf einen Bierdeckel drucken und dann darüber ins Gespräch kommen – darum geht es bei der Aktion Bibel-auf-Bierdeckel.de der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Ins Gespräch kommen mit Christinnen und Christen aus anderen Ländern und Kulturen über sie und ihre Bibel – das ist ein Ziel der Ausstellung fremde.heimat.bibel. Wie sich beides für Gemeinden verbinden lässt, zeigt ein Beitrag von Veit Dinkelaker, Theologischer Referent im Bibelhaus. [mehr]

nach oben

 

Impressum
Verantwortlich im Sinne des Presserechts:
Silvia Meier M.A., Kaufmännischer Vorstand
Frankfurter Bibelgesellschaft e.V.
Metzlerstraße 19
60594 Frankfurt a.M.
Vereinsregister 73VR5274
Amtsgericht Frankfurt a.M.

Erreichbar unter: meier@bibelhaus-frankfurt.de
Website: www.bibelhaus-frankfurt.de

Copyright © by Frankfurter Bibelgesellschaft 2018
Der Abdruck und die Weiterverbreitung in elektronischen Datennetzen, auf Speichermedien und in Datenbanken ist nur mit Genehmigung des Herausgebers erlaubt.

Möchten Sie unseren Newsletter weiterempfehlen? Dann klicken Sie bitte auf "Empfehlen".
Möchten Sie Ihre Anmeldedaten ändern oder sich vom Newsletter abmelden? Dann klicken Sie bitte auf "Ändern/Abmelden".