April/Mai 2013

Liebe Leserin,
lieber Leser,

das Bibelhaus ist ein Ort der Begegnung. Das zeigt sich immer wieder, kürzlich bei einem Besuch von Kirchenpräsident Jung und Bischof Tebartz-van Elst. Um Begegnung und Austausch geht es auch in unserer nächsten Sonderausstellung. Die Stadt Jaffa, heute ein Stadtteil der israelischen Großstadt Tel Aviv, steht im Mittelpunkt. Erste Informationen dazu bieten dieser Newsletter und unsere Website.

Im Mai bieten sich besonders viele Möglichkeiten, überraschende und spannende Veranstaltungen im Bibelhaus zu erleben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Bibelhaus-Team

(1) Sonderausstellung "Jaffa – Tor zum Heiligen Land"

Jaffa

Die Sonderausstellung "Jaffa - Tor zum Heiligen Land. Eine Ausstellung zu Migration und Toleranz am Beispiel einer historischen Hafenstadt" ist vom 27. September 2013 bis 18. Mai 2014 im Bibelhaus zu sehen. Die Ausstellung vermittelt mit archäologischen Original-Exponaten den interreligiösen und interkulturellen Austausch an einem Knotenpunkt der Menschheitsgeschichte durch die Jahrtausende. Mit einem Beitrag des ehemaligen ZDF-Korrespondenten Gerd Helbig und seiner Zeit in Jaffa startet eine Reihe von Online-Artikeln.  [mehr]

 

nach oben

(2) Traumwelten und die Erotik der Bibel: Nacht der Museen am 4. Mai

Nacht der Museen

Zwischen Traumwelten und der Erotik der Bibel, der heiligen Stadt Jerusalem oder "Zitaten to go": In der Nacht der Museen am Samstag, 4. Mai, erleben Gäste die spannende Vielfalt des Bibelhaus Erlebnis Museums. Einmal im Jahr präsentieren  mehr als 50 Museen in Frankfurt und Offenbach zu ungewöhnlicher Zeit von 19 Uhr abends bis 2 Uhr früh ihr Angebot. Die Museen sind durch einen Shuttle-Bus verbunden. Die Karten zur „Nacht der Museen“ gibt es bei den beteiligten Museen, der Tourist-Information und in allen bekannten Vorverkaufsstellen. Mit Museumsufer-Card ist der Eintritt frei. [mehr]

nach oben

(3) Expertenführung zum "Geld in der Antike"

Tyrischer Schekel

Geld vermittelte schon in früher Zeit politische Botschaften. Im religiösen Leben diente es der Ausübung des Kultes. Dass Münzen schon immer mehr als ein bloßes Zahlungsmittel waren, das zeigt die Expertenführung "Geld in der Antike" im Bibelhaus am Mittwoch, 22. Mai, 19 Uhr mit Dr. Reinhold Walburg. Walburg ist Historiker und Direktor des Geldmuseums der Deutschen Bundesbank. [mehr]

nach oben

(4) Tipps & Termine

Kirchentag

Das Bibelhaus beim Kirchentag in Hamburg

Besuchen Sie das Frankfurter Bibelhaus beim 34. Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 1. bis 5. Mai in Hamburg! „Unter Feigenbaum und Weinstock“ heißt eine rund 70 Quadratmeter große Ausstellung im Erdgeschoss der Messehalle B3. Für die Ausstellung arbeiteten die Bibelhäuser aus Schleswig, Meersburg, Frankfurt, Barth, Nürnberg und Neustadt an der Weinstraße zusammen. Dr. Martin Peilstöcker, Biblischer Archäologe und Mitarbeiter des Frankfurter Bibelhauses, diskutiert auf einem Kirchentagspodium „Altes Testament – Geschichte oder Geschichten“ am Freitag, 3. Mai, 11 Uhr im Zentrum Bibel.  [mehr]

Internationaler Museumstag am 12. Mai

„Vergangenheit erinnern – Zukunft gestalten: Museen machen mit!“, so lautet das Motto des 36. Internationen Museumstages am Sonntag, 12. Mai. Der vom Internationalen Museumsrat ausgerufene Tag will auf die Bedeutung und Vielfalt der Museen aufmerksam machen. Im Bibelhaus wird um 15 Uhr eine Werkstatt für Familien und Kinder mit dem Titel "Schriftrolle und Papyrus" angeboten. Die Erwachsenenführung um 16 Uhr beschäftigt sich mit "Evangelium und Kaiserkult: die Prieneschrift". [mehr]

Führungen an den Feiertagen im Mai

"Schiffsjunge und Wasserträgerin – Kinder arbeiten mit" ist das Thema der Familien- und Kinderführung am Tag der Arbeit, Mittwoch, 1. Mai. Um "Arbeit und Lohn in der Bibel" geht es in der Erwachsenführung. An Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 9. Mai, heißt es in der Familienführung "Jesus geht zum Vater – Himmelfahrt und Vatertag". Der Titel der Erwachsenführung lautet: "Himmelfahrt – über den Wolken?".

Am Pfingstsonntag, 19. Mai, lautet das Thema für Familien und Kinder "Pfingsten in Jerusalem – die ganze Welt in einer Stadt". Bei den Erwachsenen geht es um den "Nabel der Welt – der Tempel des Königs Herodes". Am Pfingstmontag, 20. Mai, können Familien, Kinder und Erwachsene drucken wie Gutenberg. Die Angebote für Familien beginnen jeweils um 15 Uhr, die Angebote für Erwachsene um 16 Uhr. An den Feiertagen im Mai ist das Bibelhaus von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Mehr aktuelle Führungen gibt es im Kalender.

nach oben

(5) Lehrerfortbildungen im Bibelhaus

Zwei Fortbildungen in Zusammenarbeit mit dem Religionspädagogischen Institut (RPI) der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau finden am 5. Juni und 18. November für Lehrkräfte im Bibelhaus statt. Die Themen sind "Interkulturelle Begegnung" und "Jaffa – Migration und Toleranz im Heiligen Land. Zur neuen Ausstellung im Bibelhaus Erlebnis Museum".

An einer Fortbildung des Pädagogischen Zentrums des Fritz Bauer-Instituts und des Jüdischen Museums Frankfurt zum Thema Religionswechsel am 24. Mai ist das Bibelhaus ebenfalls beteiligt. Im Mittelpunkt steht die Ausstellung „Treten Sie ein, treten Sie aus! Warum Menschen ihre Religion wechseln“ im Museum Judengasse. [mehr]

 

nach oben

(6) Ökumenische Begegnung im Bibelhaus

Ökumenische Begegnung

Gemeinsam haben der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Dr. Volker Jung, sowie der Bischof des Bistums Limburg, Dr. Franz-Peter Tebartz-van Elst, das Bibelhaus Erlebnis Museum besucht. "Das Museum macht es möglich, die Bibel neu als Glaubensschatz und Kulturschatz zu begreifen“, sagte Kirchenpräsident Jung. Für Bischof Franz-Tebartz-van Elst ist das Bibelhaus ein wichtiger Ort, der dem Wort Gottes große Aufmerksamkeit verleiht. [mehr]

 

nach oben

(7) Das besondere Objekt: Judaea Capta

Judaea Capta

Neben dem siegreichen Kaiser sitzt eine trauernde Frau unter einer Palme – die personifizierte Judäa. Am Rande der Münze steht "Judaea Capta", zu Deutsch: Judäa ist gefallen. Kaiser Vespasian ließ die römische Sesterz-Münze nach der Zerstörung des Tempels in Jerusalem prägen. Das Bibelhaus zeigt sie als Leihgabe der Staatlichen Münzsammlung München. [mehr]

nach oben

 

Impressum
Verantwortlich im Sinne des Presserechts:
Silvia Meier M.A., Geschäftsführerin
Frankfurter Bibelgesellschaft e.V.
Metzlerstraße 19
60594 Frankfurt a.M.
Vereinsregister 73VR5274
Amtsgericht Frankfurt a.M.

Erreichbar unter: meier@bibelhaus-frankfurt.de
Website: www.bibelhaus-frankfurt.de

Copyright © by Frankfurter Bibelgesellschaft 2018
Der Abdruck und die Weiterverbreitung in elektronischen Datennetzen, auf Speichermedien und in Datenbanken ist nur mit Genehmigung des Herausgebers erlaubt.

Möchten Sie unseren Newsletter weiterempfehlen? Dann klicken Sie bitte auf "Empfehlen".
Möchten Sie Ihre Anmeldedaten ändern oder sich vom Newsletter abmelden? Dann klicken Sie bitte auf "Ändern/Abmelden".