Aktiv werden
Newsletter
Links
Download
Kontakt / Team
Impressum
Datenschutz
Spenden Sie jetzt!
AKTIV WERDEN
für das Bibelhaus

Spenden Sie jetzt!
Ausstellung
Das Bibelhaus
Besucherservice
Bildung & Vermittlung
Presse & Information
Das besondere Objekt
Partner & Förderer
Wissenschaft
Über uns

„Nichts ist beständiger als der Wandel“ - der Changeroom

„Changeroom“ im Bibelhaus
Foto: Bibelhaus Erlebnis Museum

Die in Berlin lebende Künstlerin Simone Steinhorst (*1981) schuf 2005 die Rauminstallation „Changeroom“, die sich seitdem im Bibelhaus befindet. Ein rotes Schild ermahnt den Eintretenden nur drei Teile mit in die Umkleidekabine zu nehmen. Beim Eintreten wandelt sich jedoch der gedachte Raum in einen neu zu denkenden Erfahrungsraum. Der Spiegel, der zum Betrachten der neu angelegten Mode dienen sollte, löst sich in Luft auf und ein neues Raum- und Seherlebnis stellt sich ein.

Die Wandlung erleben

Hier werden nicht neue Kleider angelegt, sondern eingefahrene Sehgewohnheiten und Denkmuster infrage gestellt. Was erscheint auf den zweiten Blick ebenso anders als beim ersten Blick gedacht? Aber auch religiöse Assoziationen sind durch den Standort des „Changeroom“ im Bibelhaus durchaus denkbar: Man kann sich an das Anlegen liturgischer Gewänder erinnert fühlen, die während eines christlichen Gottesdienstes getragen werden, und Auskunft über das geistliche Amt des Trägers geben. Ein wahrhafter Priester würde allerdings den „Changeroom“ nicht betreten können – er benötigt fünf verschiedene Kleidungsstücke für die heilige Messe. Neugierig auf (modischen) Wandel? Dann verlassen Sie Ihren virtuellen Denk-Raum, besuchen Sie den „Changeroom“ im Bibelhaus und erleben Sie selbst Ihre Verwandlung!

Text: Eva-Andrea Schmitt, Museumsbegleiterin

#kulturtrotzcorona